KonfirmationVeranstaltungenZiegenhain

Lieder und Leben der (Wieder)Täufer ~ Vortrag 5. 2. 2018

Zum Reformationsfest 2017 hat die Stadt Schwalmstadt den Namenszusatz „Konfirmationsstadt“ verliehen bekommen.

Denn 1539 wurde die Konfirmation in Ziegenhain  „aus der Taufe gehoben“. Dies geschah in Folge der Auseinandersetzung um die Frage der Taufe. Die sogenannten „Wiedertäufer“  bestanden darauf, dass nur erwachsene Gläubige das Sakrament der Taufe empfangen dürften, während die Christenheit in orthodoxer und römisch-katholischer Tradition und dann auch im Protestantismus mit Martin Luther die Säuglingstaufe als das unverdienbare Gnadengeschenk Gottes feiert.

Im Konflikt mit den Täufern ist schließlich  in der Landgrafschaft Hessen ein Kompromiss gefunden worden, der in allen Kirchengemeinden verbindlich die christliche Unterweisung, die Prüfung und die Konfirmation an der Schwelle zum Erwachsensein eingeführt hat. 1539 wurde dies mit der Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung beschlossen.

Am Montag, den 5. Februar 2018 um 19.00 Uhr findet nun in der Festungsschule in Ziegenhain ein Vortrag über die Bewegung der “Täufer“ statt. Referent ist der Musikwissenschaftler und Theologe Dr. Lothar Jahn. Musikalische Beiträge zum Referat singt die Sopranistin Dagmar Jahn.